Die Driade – Produktion im oberitalienischen Fossiadello – bei Piacenza zwischen Mailand und Parma – ist fast ein halbes Jahrhundert alt. Sie entstand in den bewegten sechziger Jahren, einer Zeit des Umbruchs, in der sich das Design in einem Spannungsfeld zwischen Rationalität und Radikalität entwickelte. Gestalterische Offenheit war schon damals das leitende Prinzip. So ist es auch heute noch, und so ist Driade jung und aktuell geblieben.

Driade – Design als ästhetisches Labor

Driade griff seinerzeit Gedanken der Darmstädter Schule auf: Gestalten von Einrichtungen als ein Zusam-menwirken verschiedenster Richtungen, Techniken und Handwerke, ähnlich den Bestrebungen von Bauhaus und Werkbund. Ziel war es, verschiedenste und zum Teil antagonistische Strömungen aufzunehmen und zu einem Ganzen zusammenzuführen, an dem viele bedeutende Gestalter ihren Anteil haben. Dieser Gedanke gilt auch heute noch, in einer Zeit, die im Zeichen der Globalisierung und Digitalisierung so weit geöffnet ist, dass aus der Vielfalt der gestalterischen Sprachen Trends und Beziehungen schwer herauszulesen sind. Auch heute hält Driade daran fest, Gestaltung und Design als ein komplexes “Fest des Lebens und der Kunst“ auf höchstem Niveau zu verstehen.

Driade – Qualität und subtile ästhetische Vielfalt

So arbeitet die weltweit bekannte Firma weiterhin engagiert im Spannungsfeld von Offenheit und Freiheit, Emotion und systematischer Formung. Zahlreiche berühmte Designer haben sich unter diesen Anspruch gestellt und sensibel und je auf ihre Art auf die Linie von Driade eingelassen: In den Kollektionen von Driade ist ein ganzer Kosmos von Ideen und Materialien versammelt in Objekten, die doch erfüllt sind von einem einheitlichen Geist, Gestaltungswillen und Qualitätsbewusstsein.

Driade – Gestalterische Fülle und stimmiger Ideenreichtum in allen Sparten

Ein Blick in die verschiedenen Bereiche von Driade verblüfft immer wieder durch die Vielfalt und dem Reichtum der realisierten Möglichkeiten – im Bereich der Stühle ebenso wie bei den Sesseln, Sofas, Liegen und Betten oder den originellen Tischen und Regalen. Aber auch bei den Accessoires, den Spiegeln und Leuchten finden sich ebenso eigenwillige wie ansprechende Einrichtungsdetails. Und es ist immer wieder erstaunlich, wie unter dem Anspruch hoher Qualität verschiedene Positionen neben einander bestehen und zu einander finden können.

Driade – in der Neumühle

Mit ihrem Angebot von Driade Möbeln hat sich die Neumühle vor allem auf Sitz-und Liegemöbel konzentriert. Hier vor allem auf das reiche Angebot für den Außenbereich. Sie finden bei uns eine interessante Auswahl stilistisch oft recht konträrer, in sich aber höchst stimmiger und origineller Möbelstücke